vergangenes festessen

Da die Bildbearbeitungsprogramme, die ich im Moment erkunde auch an irgendetwas getestet werden müssen und alle aktuellen Bilder leider mit dem plötzlichen Verlust meines Laptops in der Versenkung verschwunden sind, mussten die Aufnahmen von unserem Menü an Weihnachten herhalten. Wo sie nun einmal auf der Festplatte sind, teile ich sie - wenn auch mit einiger Verspätung - doch gleich mal mit euch. Alles mit der Familie selbst gemacht. Nachtisch gibt es zu meinem Bedauern seltenst

was das genau für Fleisch und Fisch ist muss ich leider nachreichen, wäre für meine Verhältnisse auch fast schon ein Weltwunder, wenn ich es nach geschlagenen sechs Monaten noch wüsste...

lecker Linsen




Gänsestopfleberpastete mit Feigensenf (auf den Gang verzichte ich grundsätzlich)


xxx mit Linsensoufflé


?? an Vanillesauerkraut und gebratener Blutwurst

?? mit rote Beete

Kommentare:

  1. der fisch ist ein barsch, theresa :)

    AntwortenLöschen
  2. gänestopfleber? ganz im ernst, wer auch immer für den gang verantworlich ist sollte sich zu tode schämen. noch unverantwortlichere, durch mehr tierquälerei produzierte lebensmittel gibt es kaum!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das sehe ich recht ähnlich, finde aber, dass das jeder selbst entscheiden muss und ich spiele da an weihnachten nicht den weltverbesserer

      Löschen